InterkeyH+W mechatronik GmbH
H+W mechatronik

Schließanlagen

Mechanisch

Immer wenn mehr als eine Tür geschlossen werden soll, kommen Schließanlagen ins Spiel. Als Organisationsmittel bieten sie die Möglichkeit, hierarchische Zutrittsberechtigungen zu realisieren.

Mechanische Schließanlagen bilden firmeninterne Organisationsstrukturen ab, oder richten sich je nach Gebäudeart nach deren Nutzung.

Die Planung einer Schließanlage sollte in enger Zusammenarbeit von Bauherr, Planungsbüro und ausführenden Unternehmen erfolgen. Nur so kann die optimale Struktur gefunden werden, die auch nach Jahren der Nutzung Änderungen oder Erweiterungen ermöglicht.

 

Die Anforderungen an eine Schließanlage bestimmen, welcher Schließanlagentyp zum Einsatz kommt. Folgende Arten werden unterschieden:

Die HS-Anlage (Hauptschlüssel-Anlage)

Einer für alle

Ein Arzt hat einen Hauptschlüssel, der sowohl auf die Haustür seiner Wohnung als auch auf die Türen zu seiner Praxis passt. Seine Mitarbeiter erhalten Schlüssel, die nur die Praxistüren schliessen.

Einsatzgebiete: Anwaltskanzlei, Arztpaxis, kleine Betriebe ..

 

Die Z-Anlage (Zentralschlüssel-Anlage)
Gemeinsame Zugänge


In einem Mehrfamilienhaus hat jeder Mieter einen Schlüssel, der nur zu seiner Wohnung, Briefkasten und Mieterkeller passt. Zentrale Zugänge wie Haustür und Keller sind für alle Mieter möglich. In dieser Schließanlage gibt es keinen übergeordneten Hauptschlüssel.

Einsatzbeispiele: Mietwohnungen

Die ZHS-Anlage (Zentralhauptschlüssel-Anlage)

In einer ZHS-Anlage schließen wie in mehreren Z-Anlagen die Schlüssel die eigene Wohnungstür und zentrale Zugänge wie Haustür und Keller. Zusätzlich dazu gibt es einen übergeordneten technischen Hauptschlüssel. So kann ein Verwalter/Hausmeister z.B. alle Türen der Hauseingänge in einer Siedlung öffnen, aber auch Türen wie den Heizungskeller, zu dem die Mieter keinen Zugang haben sollen.

Einsatzbeispiele: Wohnungsbauanlagen ...

 

Die GHS-Anlage (Generalhauptschlüssel-Anlage) Organisation ohne Limit

Eine GHS-Anlage ist im Prinzip eine Kombination von mehreren HS-Anlagen, denen ein Generalhauptschlüssel übergeordnet wird. Selbst größte Gebäudekomplexe lassen sich mit GHS-Anlagen strukturiert verwalten. Neben dem Generalhauptschlüssel, der alle Zylinder in der Anlage schließen kann, gibt es weitere hierarchisch organisierte Hauptgruppenschlüssel, Gruppenschlüssel und Untergruppenschlüssel. GHS-Anlagen werden überall dort eingesetzt, wo komplexe Zutrittsberechtigungen realisiert werden müssen.

Einsatzbeispiele: Flughäfen, Gebäudekomplexe..

Downloads

 

Mechatronisch / Digital

Mechanische Schließanlagen stoßen schnell an ihre Grenzen und werden durch verlorene oder kopierte Schlüssel zu einem kostspieligen Sicherheitsrisiko. Mechatronische bzw. digitale Schließsysteme bieten die sichere und wirtschaftliche Alternative.

Sie bestehen aus Transponder, Zylinder, Leser oder Beschlag und Software, die ohne Kabel allein über Funk oder RFID angesteuert werden.

Die ist genauso schnell entriegelt, wie bei der Mechanik. Dabei wird jeder Zutritt erfasst und protokolliert.

 

 

Downloads

 

Schlüsselverwaltungsprogramme

Schlüsselverwaltungsprogramme

Schlüsselverwaltungsprogramme

portier® vision

  • verwaltet modern und effizient Schließungen und Zugangsberechtigungen
  • speichert alle Angaben zu jedem Schlüssel
  • stellt Informationen jederzeit blitzschnell in jeder gewünschten Form zur Verfügung.

portier® vision
Einfach -sicher -schnell, das ist unser Anspruch an Software.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

  • vollständige CAD-Unterstützung (DXF und DWG)
  • Integriertes Bestellwesen
  • Benutzerrechte und Kompetenzen einstellbar *
  • Verwaltet beliebig viele Anlagen aller Hersteller *
  • Schließfunktionen jeglicher Art werden korrekt unterstützt
  • Integrierte Schlüsselbundverwaltung *
  • Nicht löschbare Historie zu relevanten Daten
  • Zur Zeit erhältlich in deutsch, niederländisch, englisch, französisch, polnisch, slowakisch, tschechisch *

(* versionsabhängig)

Mit portier® vision

  • ersetzen Sie das Schlüsselbuch
  • haben Sie alle Schlüsselbewegungen im Blick
  • sehen Sie sofort, wer in Ihrem Gebäude was darf und kann
  • verwalten Sie ganze Schlüsselbunde
  • halten Sie Reservierungen überschaubar
  • haben fällige Rückgaben im Blick
  • wissen Sie, welcher Zylinder wo eingebaut ist
  • wissen Sie, welche Reserven Sie haben
  • drucken Sie frei nach Bedarf * Listen * Pläne * Quittungen
  • führen Sie Nachbestellungen durch
  • planen und realisieren Sie komfortabel Erweiterungen
  • sind Sie revisionssicher

und das alles

  • ist von jedem PC aus möglich, dank Client-Server Struktur (auch Citrix u.a.)
  • unterstützt jeden Hersteller
  • für Alt- und Neuanlagen

 

Schlüsseldepots

 

Hier können Sie sich in Kürze über Möglichkeiten der Schlüsselaufbewahrung informieren.